Vanillesauce: Das ultimative Grundrezept für viele Saucen und Crèmes

Für 4 Portionen
Zubereitung ca. 25 Minuten

Zutaten Rezept 1:
½ l Milch
100 g Zucker
5-6 Eigelb
1 Vanilleschote

Zutaten Rezept 2:
½ l Milch
40 g Zucker
2 Eigelb
1 Vanilleschote
10 g Speisestärke


Info:
Vanillesauce wird in Insiderkreisen
auch vornehm Crème Anglaise
genannt. Sie ist die Basis für
viele weitere Crèmesoßen.

Rezept drucken drucker

Vanillesauce "klassisch"

1. Für die Sauce Vanilleschote längs aufschlitzen und Mark herauskratzen. Mark und Schote in der Milch etwas auskochen. Ein wenig abkühlen lassen, und nicht vergessen die Vanilleschote wieder herauszunehmen.

2. Inzwischen Eigelb und Zucker in einem Topf cremig aufschlagen. Mit dem Schneebesen ist es stilecht, weil handmade, ansonsten geht es wesentlich einfacher mit dem Handmixer.

3. Die Vanillemilch langsam in den Topf zur Eiercreme zugießen und dann bei milder Hitze erhitzen bis das Ei die Milch bindet. Dabei ständig rühren damit sich keine Haut bildet. Kurz vor dem Siedepunkt wird die Soße durch ganz leichtes Gerinnen des Eigelbs merklich flüssiger. Auf gar keinen Fall darf die Sauce zu kochen beginnen, da sonst das Ei gerinnt!


Vanillesauce "mit Stärke gebunden"

1. Von der Milch 2 - 3 EL zum Anrühren der Stärke abnehmen und den Rest mit der längs aufgeschnittenen Schote und dem herausgeschabten Mark zum Kochen bringen. Ein wenig abkühlen lassen, und nicht vergessen die Vanilleschote wieder herauszunehmen.

2. Inzwischen Eigelb und Zucker in einem Topf mit dem Handmixer cremig schlagen. Vanillemilch langsam in die Crème gießen und gut vermengen.

3. Stärke dazugeben und unter kräftigen Rühren mit dem Schneebesen die Stärke mit der Soße binden. Einige male aufwallen lassen und dann kaltrühren.

Tip: Vanillesauce schmeckt sowohl warm als auch kalt hervorragend und paßt im Winter bestens zu Bratäpfeln und Apfelstrudel, im Sommer zu Eis, Pudding oder einfach mit Sahne über eine Beerenmischung.